Beattape ‘Hilde Gott Knef’

Vor wenigen Tagen haben die beiden Produzenten Smokey131 und Kunta Shytooth ein unfassbar dickes Beattape veröffentlicht, welches ausschliesslich auf Samples von Hildegard Knef basiert – ‘Hilde Gott Knef‘.

smokey131 & kunta shytooth - hilde gott knef_cover

Enthalten sind 18 Tracks, wobei jeder der Beiden neun produziert hat. Dieses musikalische Kleinod überzeugt in seiner Detailverliebtheit und der Liebe zum musikalsichen Schaffen von Hildegard Knef.

Sollte euch gefallen was ihr hört, dann kann diese großartige Veröffentlichung kostenfrei in eure digitale Musikbibliothek aufgenommen werden.

Dope Trax Straight From Wax – Issue 5

Woah – das war knapp … das zweite Quartal 2015 ist in wenigen Stunden abgelaufen, was soviel bedeutet, dass eine neue Ausgabe “Dope Trax Straight From Wax” noch veröffentlicht wird.

Hier ist sie. Die mittlerweile fünfte Session beinhaltet sechs Tracks und wurde wie gewohnt visuell festgehalten.

Alle Tracks sind auf dem Kölner Label Melting Pot Music erschienen.

Tracklist

Upskiboo – No turning back
Kutiman feat. Karolina – Music is ruling my world (DJ Day Remix)
DJ Day – Gone bad (Hawkeye Remix)
Breakout – Lyve wire
Lefties Soul Connection – Mood Nix
Breakout – Planet Rock Pt. 2

Der schon gewohnte exklusive Download des Mixes ist momentan leider noch nicht möglich, da dieser noch von oberster Stelle freigegeben werden muss :)
Wir sind da aber guter Dinge. Bis dahin könnt ihr euch das Video anschauen und die Musik auf volle Lautstärke drehen. Sobald es Neueigkeiten gibt wird es ein Update des Eintrages geben. So – stay tuned!

UPDATE:

Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Melting Pot Music können wir euch nun den Download des kleinen Mixes anbieten, damit ihr ihn bei gefallen in eure digitale Musikbibliothek aufnehmen könnt.

Download Dope Trax Straight From Wax – Issue 5 .mp3 (rechts klicken & speichern unter/ right click & save as).

Wir von dougegen wünschen euch einen fantastischen Sommer – geniesst ihn mit großartiger Musik, Open-Air Action und guten Freunden.

Dope Trax Straight From Wax – Issue 4

Das erste Quartal 2015 ist gleich vorbei, somit sind wir euch noch eine neue Ausgabe “Dope Trax Straight From Wax” schuldig. So, here it is. Die vierte Ausgabe beinhaltet sieben Tracks, welche ausschliesslich instrumentaler Natur sind. Die Session wurde wie gewohnt visuell festgehalten.

Tracklist

Sinitus Tempo – Railroad tracks
Bottom Fly – Madness dub
MKII – Year 2000 and beyond
DJ Klock feat. Tobi – This world
B.Visible – Ghostblaster
Gone Beyond – Kill ya sound
Duktus – Vibe 77

Wenn euch gefällt was ihr hört, seid ihr herzlich dazu eingeladen, den Mix in eure digitale Musikbibliothek aufzunehmen.

Download Dope Trax Straight From Wax – Issue 4 .mp3 (rechts klicken & speichern unter/ right click & save as).

Bis die nächste Folge erscheinen wird, vergeht noch etwas Zeit – bis dahin wünschen wir euch alles erdenklich Gute und freuen uns über euren Besuch und Feedback.

Ms. AT4 – Close to you [Free Release]

Die Künstlerin Ms. AT4 hat am letzten Februartag ihre zweite EP veröffentlicht, welche auf den Namen “Close to you” hört. Von den 10 Anspielstationen hat der Lübecker Produzent Kallsen 9 produziert.

Der Sound dieser Veröffentlichung ist soulful-warm und beinhaltet starke lyrische Texte, die mit feiner Technik vorgetragen werden. Erhältlich via Bandcamp, kann man selbst entscheiden, ob man die Künstlerin unterstützen möchte oder es for free in seine digitale Musikbibliothek laden möchte.

Eine Muskerin, die man auf jeden Fall im Auge behalten sollte. Unser Tipp für den sonntäglichen Chillout.

Dope Trax Straight From Wax – Issue 3

Wir befinden uns in den letzten Zügen des Jahres 2014. Weihnachten und das Jahresende ist in Sicht, sprich das 4. Quartel neigt sich dem Ende. Der aufmerksame Leser dieses Blogs weiß was das bedeutet – genau, es gibt einen neuen und für dieses Jahr letzten Mix der Reihe “Dope Trax Straight From Wax”. Es ist die dritte Ausgabe und beinhaltet sieben Tracks. Zum Einsatz kamen diesmal ausschließlich die kleinen, aber feinen Siebenzoller. Die Session wurde wie gewohnt visuell festgehalten.

Tracklist

Son of a Bricklayer – Second empire
Noyland – Kurzwelle (Instrumental)
MC Bomber & Shacke One – Versteckt eure Töchter
Klaus Layer – Come back (Instrumental Version)
Damu the Fudgemunk – Brigh side (OG Mix Instrumental)
Eggplant Mustafa & Mofuggio Mufungo – Exclamatory reaction
xo(Lo)+lan(X)in=(X)o – Goodbye forever

Bei Gefallen kann der Mix sehr gern in eure digitale Musikbibliothek aufgenommen werden.

Download Dope Trax Straight From Wax – Issue 3 .mp3 (rechts klicken & speichern unter/ right click & save as).

Bis zur nächsten Ausgabe wünschen wir von dougegen euch allen ein angenehmes, besinnliches Weihanchtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, in dem die Mixreihe selbstverständlich fortgesetzt wird.

Antilopen Gang – Aversion

antilopen-gang1

Die von mir sehr geschätzte Antilopen Gang hat am 07. November ihr (Debut-) Album “Aversion” veröffentlicht. Zwar haben die Antilopen auch vorher schon einzelne oder gemeinsame Platten rausgebracht, bezeichnen diesen Release aber selber quasi als erstes richtiges Album, bei dem alle Gang-Mitglieder an Bord sind. Außer natürlich dem verstorbenen NMZS, der im Jahre 2013 bekanntlich den Freitod wählte. Zwei Jahre später finden sich die Düsseldorfer auf dem Label der Toten Hosen wieder und gehen nun produktions- und marketingtechnisch neue Wege, was sich besonders in den Videos der Vorab-Singles bemerkbar macht. Ich habe das Album gehört und muss sagen, ich feier es! Für mich persönlich eines der stärksten Releases des Jahres und eine gute Option sich damit an Weihnachten selbst zu beschenken.

Dope Trax Straight From Wax – Issue 2

Es ist wieder soweit – da sich das 3. Quartal langsam aber sicher dem Ende neigt präsentieren wir euch heute einen neuen Mix aus der Reihe “Dope Trax Straight From Wax”. Die zweite Ausgabe beinhaltet erneut sechs Musikstücke. Gemischt wurde diesmal ausschließlich mit 10″ Vinyls. Wie zum Start der Serie angekündigt, gibt es natürlich auch ein Video der kleinen Session.

Tracklist

Damu the Fudgemunk – Wingz (Remix Instrumental)
Klaus Layer – Immer noch hungrig (Still hungry)
Domecrackers – Take a look (feat. Joc Max, Grap Luva & DJ Spinna)
Scienze – Happiness is (feat. Sene, Blu & Britain Parker)
Brous One – Senorita
Pete Flux & Parental – Right here (Instrumental)

Sollte die kleine Selektion Anklang finden, so könnt ihr den Mix in eure digitale Musikbibliothek aufnehmen.

Download Dope Trax Straight From Wax – Issue 2 .mp3 (rechts klicken & speichern unter/ right click & save as).

Bis zur nächsten Ausgabe wünschen wir euch allen eine gute Zeit.

Watchlist: Lil Dicky


Neue Rubrik die ich nun versuche in regelmäßigen Abständen zu posten: Watchlist
Hier werde ich immer diejenigen Musiker, Comedians oder andere interessante Menschen aufführen, die mich aktuell irgendwie begeistern oder die es verdient haben mal erwähnt zu werden. Den Auftakt macht diesmal Lil Dicky, amerikanischer Rapper/Comedian/WhatsoEver, der auf Youtube einen eigenen Channel hat und neben seinem aktuellen Tape auch mehrere Videos am Start hat. Lustig einerseits, aber auf jeden Fall auch technisch top und worth to watch!
Enjoy!

Joey Badass – Summer Knights

joeabadass

Unbedingt ausschecken sollte man das Mixtape des jungen Joey Badass, welches nun zum kostenlosen Download angeboten wird. Auf 17 Tracks zeigt sich der Gute von seiner besten Seite und beschert uns ein wahres Highlight 2013. Roher und stabiler Flow über noch bessere Beats (u.a. von Alchemist, Statik Selektah, Lee Bannon und Premo) machen dieses Tape eigentlich zur Pflicht. Gebt Euch!

 

Highway of Skulls

Und schon wieder ein kleines, aber sehr dopes Release via Acid Lab Records. Express Fresh kommt mit einer 3 Track starken EP namens “Highway of Skulls” um die Ecke. Im Schlepptau hat er 2Mex, Existereo & Max Carnage.

highway of skulls_cover.

Die drei Songs sind im typischen Acid Lab Stil gehalten, sprich Underground & Progressive Rap at it’s best. Diesmal allerdings etwas zugänglicher als andere Veröffentlichungen auf diesem Label. Noch nicht ganz überzeugt? Dann sollte man sich schleunigst dazu entscheiden auf Play zu drücken:

That’s it … und wie immer wird es euch eure digitale Musikbibliothek danken.