Scott Da Ros – Layers of Silence

YouTube Preview Image

Bereits am 26. Mai 2015 hat Scott Da Ros, der Kopf und Macher des kanadischen Endemik Music Labels und Triune Gods Mitglied, sein Instrumental Album “Layers of Silence” auf den Markt gebracht.

In Zusammenarbeit mit Luana Records sind 200 wundervolle Schallplatten entstanden.

“As drums rumble and crash in daring acrobatic syncopations, sounds are drawn from the four corners of the world to drive them ever forward.”

YouTube Preview Image

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Dope Trax Straight From Wax – Issue 5

Woah – das war knapp … das zweite Quartal 2015 ist in wenigen Stunden abgelaufen, was soviel bedeutet, dass eine neue Ausgabe “Dope Trax Straight From Wax” noch veröffentlicht wird.

Hier ist sie. Die mittlerweile fünfte Session beinhaltet sechs Tracks und wurde wie gewohnt visuell festgehalten.

Alle Tracks sind auf dem Kölner Label Melting Pot Music erschienen.

Tracklist

Upskiboo – No turning back
Kutiman feat. Karolina – Music is ruling my world (DJ Day Remix)
DJ Day – Gone bad (Hawkeye Remix)
Breakout – Lyve wire
Lefties Soul Connection – Mood Nix
Breakout – Planet Rock Pt. 2

Der schon gewohnte exklusive Download des Mixes ist momentan leider noch nicht möglich, da dieser noch von oberster Stelle freigegeben werden muss :)
Wir sind da aber guter Dinge. Bis dahin könnt ihr euch das Video anschauen und die Musik auf volle Lautstärke drehen. Sobald es Neueigkeiten gibt wird es ein Update des Eintrages geben. So – stay tuned!

Wir von dougegen wünschen euch einen fantastischen Sommer – geniesst ihn mit großartiger Musik, Open-Air Action und guten Freunden.

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Diphasic / Lcp – Minor Omen split 7″

lr-29_web-vinyl

Luana Records hat sich mit dem minor label zusammengetan und heraus kommen 108 wunderbare Ambient-Drone-Experimental-Split-7″. Gefällt!

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Method Man – The Meth Lab (Video)

Großer Gangster-Rap und Method Man Fan war ich nie, dennoch hat der Kerl ein paar gute Tracks rausgehauen. Außerdem mag ich irgendwie seinen Style zu rappen. Hoffentlich hat das Album (VÖ Aam 21. August 2015 über Tommy Boy Entertainment) aber mehr zu bieten als Drogen und Bikini-Mädels. Naja, mal sehen. Ich bin gespannt.

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Morti Viventear mit neuem Album

Morti Viventear - Trip de boucles piquées

Maxime Lamort aka Morti Viventear aka der Gore-Video-Fanatiker mit den geilen Beats und dem ekligen Spinnenvideo veröffentlicht am morgigen 3. Juni 2015 sein neues Album “Trip De Boucles Piquées”.

Der Vertrieb in Europa wird durch Anette Records und Luana Records realisiert. Vom Album gibt es übrigens nur 150 Exemplare. Meine Scheibe müsste bereits auf dem Weg zu mir sein – geil!

“This full-length called “Trip de boucles piquées” took a year and a half to put together. More than half of this time was spent finding the loops and samples, and getting the original copies of the albums (mostly obscure 70s prog recordings). The collected pieces were then thrown through an MPC 2000xl sampler and a Roland VS-880 8-track to create slow-paced sound collages.”

YouTube Preview Image

Artist: Morti Viventear
Song: Sudden Clarity
Album: Trip De Boucles Piquées
Illustration and Animation: Olivier Gingras

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

F. Virtue – Growing Old (Video)

YouTube Preview Image

This is a song I wrote my husband, cut to our wedding which took place on our rooftop in Manhattan on June 22nd, 2014. – F. Virtue

Hach, ist das schön. Liebe und so… der Track stammt übrigens von F. Virtue’s Anfang Juni erscheinenden Album “A Single Green Light”.

Links:
FVirtue.com
Instagram: @F_Virtue
Twitter: @FamelessVirtue
Facebook: facebook.com/pages/F-Virtue/133991756669183
Youtube: youtube.com/user/FamelessFam
Fameless Fam: famelessfam.com

Shot and Edited by Victoria Ng
Produced and Written by F. Virtue
Additional Guitar and Vox by Skylar Sarkis
Cuts by DJ Emoh Betta // @Emoh_Betta

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

New Cocoon – Forming The Chrysalis (Compilation)

Die unglaublich umtriebigen Menschen von New Cocoon haben eine 26 Track starke Compilation veröffentlicht.

Mastered by Variex
Artwork by Rain D & b0ilbUttzzZ

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Knxwledge – Jstowee / Hud Dreems

Knxwledge veröffentlicht am 3. Juli 2015 sein Debütalbum „Hud Dreems“ auf Vinyl via Stones Throw Records. “Jstowee” ist die erste Single- und Videoauskopplung.

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

theclosing – Live at Beatmaker Sessions

theclosing mit nicem Live-Album von den Beatmaker Sessions.

Released am 12. Mai 2015

Aufgenommen bei den Beatmaker Sessions, am 20. März 2014, fluc vienna
Gemastered von Will Brooks (deadverse)
Cover und Video von Big Pauper

YouTube Preview Image
Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

DJ Scientist – Keine Musik für Niemand (Mix)

KeineMusikFürNiemand_DJScientist_Cover

Dj Scientist mag thematische Mixe (man denke an die Godly Grooves), und so beweist er am heutigen “Tag der Arbeit” erneut, dass es in deutschen Landen nur wenige Crate Digger und Plattensammler seines Kalibers gibt: Polit-Rock und Propaganda Funk aus Deutschland der 70er und frühen 80er Jahre.

“Keine Musik für Niemand” is a special full power funky rock set covering the indespensable, indisputable, yet overlooked “Agit-” and Polit-Rock genre with tracks by Lokomotive Kreuzberg, Fasia, Oktoberklub, M.E.K. Bilk, Ihre Kinder, and many others. The mix covers music from the 70s up to the early 80s, full of heavy breaks, undiscovered Krautrock gems and more.

The cover is a remake of the über-classic Ton Steine Scherben “Keine Macht für Niemand” (“No Power for Nobody”) album artwork. I changed the title to “Keine Musik für Niemand” (No Music for Nobody) stating that most of the songs remained totally underground and spread only in the left wing radical scene – being too offensive and strange for most “normal” people.” – DJ Scientist

Sags weiter:
Facebook Twitter Tumblr Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon Posterous Email Snailmail

Previous Older Entries