Andy The Doorbum & Justin Aswell – Intent (Album)

Ziemlich kreativer Kram, welchen Andy The Doorbum & Justin Aswell da mit “Intent” veröffentlichen.

“Andy the Doorbum & Justin Aswell are two artists from Charlotte , NC’s inspiring music community who make music that is incredibly difficult to describe – just how we like it at Fake Four.

Though his earliest roots were in visual art, punk & bizarro lo-fi electronic home recording, Andy’s projects range from lush experimental folk to full scale theatrical performances that really have to be seen to be properly felt & understood.
Justin Aswell is a world renown hip hop / electronic producer recognized for his superhuman finger-drumming abilities & Maschine mastery.
Together they’ve made an album entitled “Intent” that we consider to be one of the most exciting of the year.
“Intent” has a combination of Andy’s growling, deep yet melodically intriguing singing and potent, existentialist lyricism over Justin’s brand of dark, heavy beats that remind us of something like a doom Portishead with more found sound & atmospheric elements.
This is a listen that’s highly recommended for Fake Four fans – it’s one of those boundary pushing, transcending projects that can bring a listener to another space. Hope you feel it like we do!”

Tommy V – Silence Speaks : Volume One (Album Download)

Platte und Kassette sind zwar leider schon vergriffen, der name-your-price Download lohnt sich aber allemal! Link: http://fakefourinc.com/artist/tommy-v

Ceschi x Ghettoblaster Magazine Interview (Video)

Ein Interview vom Ghettoblaster Magazine mit Ceschi.

Ceschi – Forever 33 (Video)

Von Ceschis aktuellem Album “Broken Bone Ballads” (Fake Four Inc.)

Directed by Shane McLellan
Produced by Factor Chandelier
Lyrics by Ceschi Ramos

Sadistik – City In Amber (feat. Lotte Kestner) (Video)

Der Track stammt von Sadistik‘s kommendem Album “Flowers for My Father“, welches am 19.02.2013 über, neuerdings, Fake Four Inc. erscheint.

via

Ceschi bei The Violitionist Sessions

Ceschi war zu Gast bei den Violitionist Sessions und gab seine drei Songs “The Morrissey Song”, “The Way We Grow Back Tails” sowie “Cold Sores” zum Besten.

Hier als Audiofile zum free-download, und weiter darunter dann die passenden Videos dazu.

Astronautalis – The Violitionist Sessions

Astronautalis… ein aktuelles Feature gibt’s beim DEAD Magazine. Zwei weitere Videos der Violitionist Sessions gibt’s auf violitionist.com. Und hier im Free-Download:

Sole & The Skyrider Band – Hello Cruel World (Album und Video)

Am neuen Sole & The Skyrider Band Album scheiden sich die Geister – ich nehme mich da nicht aus. Stellenweise ist mir das Album doch zu sehr “poppig”, aber andererseits sind auch richtige Banger drauf. In meinen Ohren ist “Hello Cruel World” jedenfalls ein Album, welches man mehrmals hören sollte bevor man sich eine Meinung bilden kann.

Sole And The Skyrider Band – Hello Cruel World (eqx-030) by Equinox Records

Richtig gut ist auch das Video zu “Immortality”, welches vom englischem “sci fi artist” Lando von Decadence Comics gemacht wurde.

Sole And The Skyrider Band – Hello Cruel World

Sole, der ehemalige Mitbegründer des Anticon Labels, bringt demnächst sein erstes Album seit der Trennung von Anticon heraus – das dritte mit der Skyrider Band. Besonders freut mich, dass auf dem Album auch meine zwei verehrten Interpreten Sage Francis und Ceschi dabei sind. Die digitale Single kann man im Circle Into Square kaufen – sogar mit T-Shirt. Sehr cool. Leider fehlt mir da diese runde, schwarze, anbetbare Scheibe… die werde ich aber mit Sicherheit bald auch mein Eigen nennen dürfen. Bei der Single kommen dafür aber noch Remixe von SkyRider und Alias (featuring Yoni Wolf of Why?) hinzu.
Hier gibt’s jetzt das Video zur ersten Single “Hello Cruel World”.

“Hello Cruel World” erscheint am 5. August 2011 (Digital Pre-Release 19.Juli) auf Equinox Records in Zusammenarbeit mit Fake Four Inc.

Factor – Lawson Graham (Official Music Video)

Der Titeltrack von Factors Album Lawson Graham – unglaublich gutes Album!

Previous Older Entries