Ceschi bei The Violitionist Sessions

Ceschi war zu Gast bei den Violitionist Sessions und gab seine drei Songs “The Morrissey Song”, “The Way We Grow Back Tails” sowie “Cold Sores” zum Besten.

Hier als Audiofile zum free-download, und weiter darunter dann die passenden Videos dazu.

Ceschi – Black And White And Red All Over (Andreikelos Remix)

Der erste Artikel im Jahre 2012 – und was für einer!

Als kleine große Überraschung hat Equinox Records am 31. Dezember letzten Jahres ein kostenlos Release rausgehauen. Der griechische Produzent Andreikelos remixt Ceschis Lied “Black And White And red All Over” der Shorted Cicruits EP.

David Ramos – No Bono (Feat. Ceschi) (Video)

Es ist eine riesen Ehre die Vorstellung eines Videos von Ceschi und David Ramos machen zu dürfen. Diese Ehre wurde SHUT YOUR FUCKING FACE AND LISTEN zu Teil. Die durften nämlich das neuste Video der beiden, “No Bono“, veröffentlichen, welches auf David Ramos’ Album “That Down There” zu finden ist. Die Musik wurde produziert von Nabahe. Released wurde das Album über das sympathische Fake Four Label – käuflich zu erwerben ist es in Form von Mp3s oder CD über Circle Into Square.
Hier das Video:

Ceschi im Interview mit The Archivest (Video)

Und passend zum vorherigen Blogbeitrag, wieder etwas über Ceschi. Der Kerl ist momentan aber auch wirklich omnipräsent. Hier im Interview mit The Archivest, aufgenommen in Vancouver.

http://www.youtube.com/watch?v=XpK2vwBTjcw

Ceschi – Shorted Circuits EP Pre-Listening + FREE DOWNLOAD


Wie schon am 31. Januar geschrieben wird Ceschi eine wunderschöne Picture Disc (Shorted Circuits EP) droppen.
Nun kann man sich die EP, welche am 25. Februar erscheinen wird, schon im Internetz anhören. Und nach dem sich die Ohren freuen, kann sich jetzt auch die Internetleitung und die Festplatte freuen, denn: Den Track “Black And White And Red All Over” gibt’s als Freedownload!

DOWNLOAD: Ceschi – Black And White And Red All Over (.zip)

Und die Lyrics zum Release gibt es mittlerweile auch: HIER

Ceschi – Shorted Circuits EP (prod. by DJ Scientist) (eqx-027) by Equinox Records

Über Feedback würde sich Equinox, wo die Short Circuits EP erscheint, sehr freuen – abliefern kann man es per Kommentar auf der entsprechenden Release-Ankündigungsseite.

Ceschi – Shorted Circuits EP (Ankündigung)

Endlich ist es soweit: Es wird ein weiteres Ceschi Release geben. “Shorted Circuits EP” heißt die vielversprechende Picture 10″. Allerdings ist der Anlaß ein eher trauriger, denn Track eins, der EP-namesgebende, “Shorted Circuits” ist der im September 2010 verstorbenen Oma von Ceschi gewidmet (R.I.P.). Desweiteren wird auf der Platte das Lied “Black And White And Red All Over” sein, welches man schon aus dem KRCX Basement Session With Ceschi 1” Video kennt.
Auf der B-Seite des Vinyls befinden sich zwei Remixe von “Half Mast“, dem Ohrwurm, der bereits auf dem Album war. Geremixt haben Vangel und Phonatic.
Wer sich das digitale Release kauft, bekommt noch zwei weitere Remixe: “The One Man Band Broke Up (NamTaocniar Remix)” und “Half Mast (2econd Class Citizen Remix)“.
Allerdings werden die Schallplattenkäufer (zu Recht), und wie von Equinox gewohnt, noch mehr belohnt, denn mit dem der Platte beiligenden Code bekommt man nicht nur alle Tracks die auch im normalen digitalen Release dabei sind, sondern oben drauf auch noch die Instrumentale der Vangel, Phonatic und 2econd Class Citizen Remixe.

Weitere Informationen zum ersten Equinox Records Release in 2011 gibt es auf der offiziellen Release-Site.

Trip-Hop.net Compilation 2010 (Freedownload)

Die französische Website Trip-Hop.net hat ihre Lieblingslieder aus 2010 zusammengestellt und bietet diese Compilation nun als Freedownload an. Neben DJ Scientist, Ceschi und The Q4 ist auf der Compilation noch jede Menge weiterer doper HipHop und Beats zu finden ist. Der Opener “Behind the wall” von Degiheugi featuring Kalyanka & Ghostown ist ein gediegener, gesungener Track auf langsamer soulig-warmer Beatbasis. Danach geht’s entspannt und athmosphärisch mit L’Oniraunote weiter. Crookram haut dann wieder eher auf die Drums und liefert mit “A man named Ivan” einen gezupften instrumental Kopfnicker ab während im darauf folgenden vierten Lied Berry Weight ein warmes, ruhiges Turntablism Lied mit schönem Gesang zum Besten gibt.

Und das waren erst die ersten vier Lieder. Nummer fünf und sechs stammen von Ceschi und DJ Scientist – zu denen ich wohl hier eher weniger sagen muss…

“Tri-hop.net staffers have wound up with a list of albums by artists – mainly self-produced
ones – that we were really keen on in 2010 (and still are).
We had to make some really really tough choices as there were too many amazing artists
and collectives to name. The good point is that they’re all listed on trip-hop.net so you can
easily find all of them here.
We do hope that some of the artists on our list will be like an eye opening experience to
some of you! And we do hope that you’ll keep on sharing your own favorites as well.
Downtempo, abstract hip-hop, dub, electronica and so on…as many genres that worth a
listen.”– Trip Hop net Compilation 2010 readme

Also, nicht länger lumpen lassen, zieht euch das Ding!
Download: Trip Hop net Compilation 2010 (per click auf Télécharger ce fichier)

Trackliste:

  1. Degiheugi – Behind the wall (ft. Kalyanka & Ghostown)
  2. L’Oniraunote – Les chimères exquises
  3. Crookram – A man named Ivan
  4. Berry Weight – Equations (ft. Astrid Engberg)
  5. Ceschi – No New York
  6. DJ Scientist – Half mast
  7. Phole – Right away
  8. Cyesm – Plain
  9. The Q4 – Beer google blues
  10. Screenatorium – Vertigo pistols (ft. Miscellaneous)
  11. Kesakoo – Enchî
  12. Mr Grandin – Lundum Bi (ft. Pape Amath N’Diaye)
  13. High Tone – Spank
  14. Metastaz – Snakes (ft. Miscellaneous)

via e-q-x.net