Farbe bekennen gegen Nazis

Angefangen hat alles mit einer Pressemitteilung am 28. September des vergangenen Jahres – Welche Pressemitteilung?

Vermutlich ist die besagte Mitteilung damals an den meisten von Euch genauso “spurlos” vorübergegangen, wie an mir. Dieser Umstand ist insofern nicht sehr verwunderlich, als dass man sich nicht aller Tage auf die einschlägige Internetseite mit dem Slogan “Die Nationalen” verirrt. Heute ist es jedoch an der Zeit auf den Inhalt dieser Pressemitteilung der NPD einzugehen:

Die hessische NPD hat für den 16. Juli in Gießen unter dem Motto “Das System ist am Ende – Wir sind die Wende” eine Demonstration gegen die Globalisierung angemeldet.

In Bezug auf die rechte Szene und die Stadt Gießen war es in der letzten Zeit eher ruhig geworden. Ein vollkommen unbeschriebenes Blatt ist die mittelhessische Universitätsstadt hinsichtlich Rechtsradikalismus leider nicht.

Dem ein oder anderen Gießener Bürger ist vielleicht die Gießener Burschenschaft Dresdensia Rugia ein Begriff. Die Burschenschaft war und ist, aufgrund ihrer Verbindungen zur sächsischen NPD, immer mal wieder Gegenstand der Berichterstattung in den lokalen Medien. Auch der Name Jürgen Gansel, der für die NPD im sächsischen Landtag sitzt und in Gießen studiert hat, ist Beobachtern der Szene ein Begriff.

Eine NPD-Demonstration durch die Fußgängerzone Gießens, den Seltersweg, stellt jedoch eine neue Herausforderung an uns alle dar. Seit dem gestrigen Tag ist das Thema auch entsprechend in den Tageszeitungen, der Gießener Allgemeine und dem Gießener Anzeiger, präsent. Folgendes gibt es zu berichten: More

Lobbyismus für Dummies (Video)

Alexander Lehmann, bekannt aus den Filmen “Du bist Terrorist“, “Rette Deine Freiheit“, oder auch “Willkommen bei Facebook” hat ein neues Video: “Lobbyismus für Dummies – wie man Politiker effektiv beeinflusst”.

Idee / Buch / Regie / Animation: AlexanderLehmann.net
Stimme / Aufnahme: ewsiemon.de
Musik: keinekennenkeine.co.nr

An dieser Stelle möchte ich auch nochmal seinen Blog empfehlen. Abonniert das Ding.

Danke auch an alohastone für´s empfehlen über Facebook.

Lobbypedia

Jedem dürfte bewusst sein, daß Lobbyisten das politische Geschehen in Deutschland und weltweit beeinflussen, indem sie in Ausschüssen sitzen, Gesetzesentwürfe modifizieren und anderweitig ihre Interessen vertreten. Wie das nun genauer passiert und was sich dort für Abgründe auftun, kann dies nun nachlesen.

Lobbypedia ist eine Plattform, die, ähnlich wie Wikipedia, ständig erweitert wird. Es handelt sich dabei um ein Projekt der gemeinnützigen Initiative LobbyControl und befindet sich derzeit noch in der Aufbauphase. Wer sich also schlau machen will über den alltäglichen Lobbywahnsinn in unserer Republik, der sollte dort mal vorbeischauen. Wem das alles zu frustrierend erscheint, der lasse lieber die Finger davon…

Machtwechsel in Hessen

Ist zwar schon ne gute Woche her, dass Roland Koch seine Ämter übergab, aber besser spät als nie. Allerdings ist der hier abgebildete Nachfolger Volker Bouffier auch nicht besser. Obwohl er optisch eine gute Figur macht, wie man hier eindeutig sieht. Quasi ein Medienprofi der gekonnt mit der Kamera spielt.

Dass der gute Mann kurz vor Amtsübernahme jedoch noch in einen handfesten Skandal verwickelt war, wurde von der Öffentlichkeit leider bisher eher wenig beachtet. Das Verfahren wurde natürlich rechtzeitig vor Amtsantritt eingestellt, wär ja auch nich so gut angekommen, einen verurteilten Politiker als Ministerpräsidenten einzusetzen. Aber naja, der Beschuldigte kann sich laut eigener Aussage auch an nichts mehr erinnern…kann man wohl nichts machen.

ELENA – Der elektronische Entgeldnachweis

Mal wieder Datenspeicherung.

ELENA – elektronischer Entgeldnachweis

Seit Anfang 2010 werden die Daten von 40 Millionen Arbeitnehmern gesammelt. Darunter die Höhe des Gehalts, Fehltage, Abmahnungen, Kündigungen. Angeblich um lästige und nervenfressende Papierarbeit zu umgehen und Kosten zu sparen.

Die Arbeitgeber müssen die Daten ihrer Angestellten an einen Zentralrechner der deutschen Rentenversicherung übermitteln. An diese Informationen kommen dann die Arbeitsagenturen ab 2012.

Und wofür? Na ist doch ganz klar: Falls mal jemand Arbeitslosengeld, Wohngeld, Eterngeld oder andere Sozialleistungen beantragen sollte… sprich: AUF VERDACHT.

Vielen dank.

Vielen dank auch übrigens für das-elena-verfahren.de eine Internetseite die an Verblendung, Hinterlistigkeit und Schleimspuren ihresgleichen sucht…

Wer dafür ist sollte bitte schnellstmöglich diese Seite verlassen. Wer dougegen ist kann (und sollte) die Petition beim Bundestag digital unterschreiben.

Um die Petition zu “unterschreiben” muss man allerdings angemeldet sein. Da es aber immer mal wieder gute Petitionen gibt, die es lohnt zu unterstützen, ist eine Registrierung meiner Meinung nach sehr sinnvoll.

via: alohastone

Was noch fehlt – DougEgen Edition

Das hier ist ein “Antwort-Blogbeitrag” auf “Was noch fehlt“,
gepostet von pEtEr Withoutfield bei den Blogrebellen.

Gesehen bei 9GAG.

Bushido und die CSU..?

Der ein oder andere wird es vielleicht schon mitbekommen haben: Bushido soll die Parteihymne für die CSU schreiben.

Bild: (Bild.de) Bushido und Horst Seehofer kamen sich beim Filmball in München nah: Der bayrische Ministerpräsident ermutigte den Rapper sogar, eine Hymne für die CDU zu schreiben – der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft? Bushidos Leben wurde gerade verfilmt …

Original-Zitat:

So etwas nennt man wohl „Große Koalition“: Rüpel-Rapper Bushido (31) und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (60, CSU) wollen gemeinsam Wahlkampf machen.

Am Wochenende trafen sich die beiden beim Münchner Filmball. Danach schwärmte Seehofer: „Ich kenne seine Musik von meinen Kindern. Er ist ein sehr höflicher junger Mann.“

Seehofer verriet BILD: „Ich würde mir wünschen, dass Bushido einen Wahlkampfsong für uns macht.“ Krass! Eine CSU-Hymne von Bushido!

Was sagt der Musiker dazu? Bushido zu BILD: „Na klar mach ich das, ich muss nur noch in die CSU eintreten.“

Tja, was soll ich noch dazu sagen bzw schreiben? Kommentare bitte!

Wer möchte kann sich den original-Artikel nochmal durchlesen:

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/musik/2010/01/18/bushido/soll-fuer-horst-seehofer-csu-hymne-schreiben.html

Cem Özdemirs Antwort auf Westerwelles Fauxpas

Das Antwort-Video auf Westerwelles ignorantes Versagen.

Schade nur, dass der Mann leider nicht dem Bundestag angehören wird, da er nicht über ein Direktmandat in Parlament einziehen konnte…

R. Koch und der Posten des Finanzministers

Der nette hessische Ministerpräsident Rollo Koch soll Finanzminister der deutschen Bundesrepublik werden.
Dazu fällt mir DAS hier ein, und ausserdem DIESES hier…

Vielleicht sollten wir es machen wie die Honduraner.

PAH!

Unser neuer Außenminister…

…Naja warten wir erstmal ab. Vielleicht wirds auch ein anderer, aber die Wahrscheinlichkeit ist zumindest sehr hoch. Erste Eindrücke wie man sich international Freunde macht zeigt er hier, auf einer gestrigen Pressekonferenz:

Previous Older Entries