Drei auf einen Streich – Part III.


Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00aecda/dougegen/wp/wp-content/plugins/adsense-daemon/Adsense-Daemon.php on line 243

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00aecda/dougegen/wp/wp-content/plugins/adsense-daemon/Adsense-Daemon.php on line 243

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w00aecda/dougegen/wp/wp-content/plugins/adsense-daemon/Adsense-Daemon.php on line 243

Es ist nun schon wieder eine kleine Weile her, dass ich hier musikalische Perlen aus den tiefen des digitalen Netzes vorgestellt habe. Dies werde ich heute ändern, denn es ist einmal wieder Zeit für die kleine Rubrik ‘Drei auf einen Streich’.

Den Anfang macht das neueste Signing auf Nasa’s Label Uncommon MusicPruven. Um eben jenen aus Connecticut stammenden Künstler vorzustellen gibt es ein Album for free mit dem Namen “Eccentric Cohesion”.

Ganze 14 Anspielstationen bietet dieser Longplayer mit Features von Adam Warlock, Billy Woods, Rising Sun Quest und einigen mehr. Unbedingt auschecken.

Das Label Mello Music Group dürfte für viele ein Begriff sein, wenn es um qualitativ hochwertige Hip Hop Musik geht, denn Künstler wie Oddisee, Apollo Brown, yU, Georgia Anne Muldrow, Diamond District und viele weitere haben hier ihr musikalisches zu Hause – so auch Has-Lo. Er hat mit seinem Album “In Case I Don’t Make It” für einen kleinen Buzz gesorgt. Nun kommt in Zusammenarbeit mit Illegal Promo eine 5-Track starke EP ans Tageslicht – “Illegally Yours”.

Hier gibt es feinste soulful Hip Hop Musik mit entspannten Beats und einem geschmeidigen MC am Mic.

Zum Schluss haben ich noch die kleine aber sehr feine Solo EP “Ready yet?” von BeOND aus dem jahre 2003. Er ist Teil der Gruppe Acid Reign, welche bitte nicht zu verwechseln ist mit der britischen Trash-Metal Band aus den 80ern.

Ein Intro und vier Tracks die das Herz des Hörers höher schlagen lassen, wenn man den Underground Sound von Künstlern wie Daddy Kev, 2Mex, etc. der Westküste mag.

Nun hoffe ich ihr könnt eure Musikbibliothek um drei weitere dope free Releases erweitern. Natürlich möchte ich auch darauf hinweisen, sollten physische Tonträger der Künstler erhältlich sein, dann supportet sie mit einem Kauf, wenn euch die Musik gefällt.

In diesem Sinne: Let the record rotate!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.