Türchen Nr. 1

Zum Auftakt des Adventskalenders gibts den Track “My Suffering” von Dead by Sunrise auf die Ohren!
Dead by Sunrise ist das neue Solo-Projekt des Linkin Park Sängers Chester Bennington, der so
freundlich war einen der besten Tracks des Albums zum Download anzubieten.

Worauf wartet ihr also noch ?
Macht die Tür endlich auf !

2tall, Kper and DJ Clockwork present: A Boom Bap Continuum

So! Nachdem ich jetzt tagelang gewartet hab, haben wieder tausende von Bloggern und anderen Spezies dieses Thema vor mir aufgegriffen. A Boom Bap Continuum – Was soll das denn sein?
Ganz einfach. “A Boom Bap Continuum” sind 1 Stunde 21 Minuten und  49 Sekunden feine HipHop Musik gemixt von den Herren 2tall, Kper und DJ Clockwork.

2tall0800-aBBC

Kper00-aBBC

DJClockwork00-aBBC

“A mix of over 250 beats from the past decade from ‘99 to ‘09” – 2tall

Jetzt folgend: Soundcloud-Player, Download, Links, Bilder und Trackliste.

Downloaden kann man sich den ZIEMLICH guten Mix auf der offiziellen Seite: aboombapcontinuum.com

Nicht nur der Medienterrorist peter withoutfield hat drüber geschrieben, nein, auch noch 2tall, Rhythm-Incursions, skyence und merkatroid.com … und bestimmt noch tauuuusende mehr. Gute Musik soll ja bekanntlich unterstützt und verbreitet werden.

Trackliste und Bilder nach dem “more”-Klick.

„2tall, Kper and DJ Clockwork present: A Boom Bap Continuum“ weiterlesen

DJ ZedVantz – Death Mix

Wer bei dem Namen Zedvantz nicht an grandiose DJ-Künste und mixtechnische Großartigkeiten denkt dem ist offengesagt NICHT MEHR ZU HELFEN.
Ich persönlich habe mit Halloween nicht sehr viel am Hut – ganz im Gegensatz zu oben genanntem DJ. Dieser hat nämlich anlässlich Halloweens einen “Death Mix” veröffentlicht. Wo? Na, natürlich bei Laurent und seinen Rhythm Incursions.

DJ Zedvantz - deathmix-grey-midLaut Laurent sagt Zedvantz zu seinem Mix folgendes:

“Turntablism meets Hardcore/Metal meets Hip-Hop meets everything else under the sun.” – Zedvantz

Ausserdem sind laut dem Mixmeister ihmselbst noch eine Menge “teuflischer Dialoge” verbaut.

Die Trackliste ist vielversprechend; und die Erwartungen werden mehr als erfüllt…
Sehr, sehr guter Mix mit guter Musik und weiteren guten Gutigkeiten.

Tracklist:

01. Kurt Cobain – At The End Of My Rope (zedvantz rmx)
02. The Slew – Battle Between Heaven & Hell
03. Mr. Dibbs – Taste Of Death*
04. Johnny Cash – Thirteen*
05. Gaslamp Killer – Afterall
06. Kid Koala – Wrong Side Of The Tracks
07. Prince Paul – Beautiful Night
08. Reanimator – Abigail/Summer Turns To Snow
09. Presage – Unseen Force
10. Jel – Changing Patterns
11. Dj Scientist – Atarius
12. Mr. Dibbs – Chaos*
13. Marilyn Manson – Fight Song*
14. Eddie Noack – Psycho*

Den Download gibt es auf rhythm-incursions.com

Kleiner Tipp von Roger …

Als ich vor ein paar Tagen auf den Seiten von Blumentopf und den einzelnen
Mitgliedern stöberte,stieß ich bei Roger himself auf diesen Geheimtipp!

Dieses Goldstück ist das Debüt-Album der East-Coast Crew “Diamond Disctrict” und
hört auf den Namen “In the Ruff”.

In The Ruff is the highly anticipated debut album from new DC hip hop group “The Diamond District”,
created by state veterans Oddisee, X.O. & YU. In The Ruff is the answer for any lover of hip hop
who asks the question – “Where did that grimy East coast sound go?”

Rogers Meinung zum Tape kann ich definitiv nur zustimmen!

Viele solcher Downloads bestehen ja leider aus eher mittelmässigem Material aber “In the ruff” ist wirklich DOPE! Danke

Was bleibt also? Genau!  Brav aufs Bildchen klicken ;-)

Aller guten Dinge sind 3 …

So, endlich motiviert aus dem Urlaub zurück,
da drück ich euch doch glatt mal ne dicke Prise Jazz aufs Auge!

Als erstes hätten wir da “Manila” von Luc Bartoli.

Dieses der philippinischen Stadt gewidmete Album
reicht von Swing bis Free Jazz und rundet jeden chilligen Grillabend ab!

Und dann war da noch die doppelte Protion “Droopy!”

Auch wenn Hugo “Droopy” Contini bestimmt keine Relation
zum Peanuts-Hund aufweist, mit Jazz kennt er sich aus!

Und das stellt er gleich zweimal unter Beweis!

… ach übrigens,beide Künstler spielen Saxophon ;-)

Klickt einfach auf die Bilder für den Download!

Doug Egen im WebBeatz-Radio

Wie, Doug Egen ist im Radio???
Internet-Radio um genau zu sein. Und das schon ziemlich bald. MORGEN! Von 20 – 22 Uhr…

Doug Egen’s Selected

Expect The Unexpected. “Selected-Musik” kann kostenlos und legal im Blog heruntergeladen werden. Für freie Musik, Gedanken und Informationen. Ich bin Doug Egen! – www.dougegen.de

ichselbst habe eine 2 stündige Playliste zusammengestellt welche im WebBeatz-Lautfm-Radio zu hören sein wird – Je nach Resonanz auch öfter mal, regelmäßig. Mal sehn…

Zu erreichen ist der WebBeatz-Channel im Browser auf laut.fm/webbeatz und über webbeatz.radio.de.
Wer den Stream lieber in seinem Medien-Player hören möchte kann das auch gerne tun,
und zwar als .m3u-Stream: http://stream.laut.fm/webbeatz.m3u

Oder auch HIER:

Ein Dankeschön an dieser Stelle an zdeev. das original. dem ich seit einiger Zeit nicht wenig mit meinen Mails, Wünschen, Ansprüchen und Fragen auf die Nerven gehe.

Neben der “Feines für Zwischendurch”-Sendung, die prozentual am häufigsten läuft, gibt es noch einige nette Spezialsendungen wie zB.  “12-Zornig presents: Stream Team Classics Vol. 1“,  “Dichter’s Golden Era Show“, den “Heimatreport“, die “Reggae Vibrations” und “Roots & Rockers” oder auch “jbloom präsentiert: Die schönste Musik die es gibt“.

Facettenreich, abwechelungsreich. Mostly HipHop. Gut! – Das WebBeatz-Internetradio…

Auf laut.fm/webbeatz könnt ihr auch Kommentare hinterlassen, und auch die Playliste angucken (die der gelaufenen Tracks). Im Player gibt es die Thumbs Up/Down Funktion.

Tune in und auch WebBeatz.de angucken.

Tschüss,
dein ichselbst

Körpa Klauz:Yardcore

Wer oder was ist Körpa Klauz? Und was macht er?

Diese und andere Fragen werden im untenstehenden Video zwar nicht unbedingt sofort beantwortet, dennoch sollte man es sich nicht entgehen lassen einen Blick ins Leben dieses Stuttgarter Freigeistes zu werfen. Ich persönlich finde ihn fresh und kann nur empfehlen sein Album zu ziehen.

Für alle die, die ihn noch nicht kennen hier der Auszug von Mrd.tv:

“Unsere heutige Premiere ist ein Interview mit Körpa Klauz, der in Stuttgarter Sprüherkreisen kein Unbekannter sein dürfte. Bereits in jungen Jahren kam der heute 23-jährige mit Breakdance und vor allem Graffiti in Berührung, die Leidenschaft zum Malen spiegelt sich zum Einen in seinem EP-Titel „Yardcore“ wieder, zum Anderen betreibt Körpa Klauz seit geraumer Zeit einen Sprayershop und veranstaltet regelmäßig Battles. Am Montag erschien die „Yardcore“-EP, die ihr euch kostenlos downloaden könnt”

Babumm macht mein Herz KK bei MtvCribs

Sein Album findet ihr hier

Funkvergnügen mit Marc Hype und Katmando

Am 23 Oktober 2008 schrieb ich über den “KrautRockDeutschSchlagerBreaksJazzFunkSoul-Mix” Nummer 2 von keinen geringeren als Marc Hype und Katmando. Aus diesem Beitrag stammt auch folgender kleiner Absatz:

“Hier gibt´s Nummer 2 zum Download. Von der ersten Edition funktioniert der Download-Link momentan leider nicht. Ich werde das aber weiterhin überprüfen und ihn sofort reinstellen wenn er wieder geht.”

Heute ist es endlich soweit und ich kann verkünden: Funkvergnügen Nummer 1 wurde wieder online gestellt. YEAH!

funkvergnuegen1

Das Warten hat sich gelohnt.

Alte BRD und DDR Platten aus den 60ern und 70ern wurden nach Breaks durchforstet und durchwühlt. Staubige Finger und Lungen lassen grüßen. Die Beiden haben Perlen wie zB. das Gymnastik-Workshop-Intro, einen Dannemann-Zigarillo-Werbe-Promo-Spot oder den Orgelmeister Klaus Wunderlich mit einem “Summertime”-Cover gefunden. Howard Carpendale, Kraftwerk, Nina Hagen, die Toten Hosen (zusammen mit Fab 5 Freddy), Thomas Gottschalk, Manfred Sexauer und Frank Laufenberg sind nur einige wenige Interpreten. Die deutsche Version von “Rappers Delight” sollte man sich auch nicht entgehen lassen.

Eine Trackliste ist leider nicht vorhanden.

Hören, Zurücklehnen, Genießen.

DOWNLOADMarc Hype & Katmando – Funkvergnügen (divshare-Link)

Link: Funkvergnügen bei MySpace

… and we stay Funky!

Leider fiel der geplante Musikmesse-Bericht meinerseits
dieses Jahr flach,aber um euch ein wenig zu trösten
gibts einen Live Mix von Marc Hype und Jim Dunloop.

Zu den beiden Herren brauch ich ja nicht mehr viel sagen,ausser
GEILGEILGEIL!!!!
Das ganze wurde am 14. Mai 08 in Copenhagen aufgenommen
und ist trotz des Alters auf jedenfall ein Funkvergnügen.
Den Download findet ihr HIER.