Record Store Day 2010

Morgen ist der 17te April 2010 und wir feiern den Record Store Day.

Und was passiert da so?

In Deutschland leider nicht sooo viel. Mal davon abgesehen, dass der Tag original aus Amiland stammt und die Plattenladen-Kultur in Deutschland leider ziemlich am aussterben ist, wissen in hier wahrscheinlich auch nicht so viele Leute von dem Record Store Day.

2008 hat Metallica (ich mag sie nicht mehr, seit dem James Hetfield gesagt hat, er fände es gut, dass Musik von Metallica dazu benutzt wird um in Guantanamo Gefangene zu foltern…) den Anfang mit einem In-Store-Gig bei Rasputin Music gemacht. Neben In-Store-Konzerten und Meet & Greets gibt es auch noch besondere Vinyl- und CD-Veröffentlichungen und Promotion-Krams verschiedenster Art nur für diesen Tag. Der Fantasie und Kreativität der Plattenladenbesitzer/-innen, den Konzernen und Verlagen sind keine Grenzen gesetzt…

Die Idee für einen solchen Tag hatte Chris Brown. In die Realität umgesetzt wurde er dann von Eric Levin, Michael Kurtz, Carrie Colliton, Amy Dorfman, Don Van Cleave und Brian Pöhner im Jahre 2007.

Der Record Store Day ist jedes Jahr am dritten Samstag im April.

Für den diesjährigen Record Store Day sind laut Wikipedia über 150 special limited edition Releases angekündigt. Unteranderem sind John Lennon, Bruce Springsteen, Devo, Flaming Lips, Devo, Gogol Bordello, Built to Spill, The Gorillaz, The Rolling Stones, LCD Soundsytem, Terrible Things, Ani DiFranco, Hold Steady, Muse, Credible Threats, Modest Mouse und Josh Ritter dabei.

Obige Bands/Künstler sagen mir zwar zu 98% nicht zu, aber ich möchte sie trotzdem erwähnen.
Für einen guten Zweck.

Ich werde auf den Flohmarkt gehen…
Gießen braucht definitiv mehr Plattenläden (es gibt Zwei, wovon ich einen nicht unterstützen möchte).

Hoch lebe das Vinyl! Ich wünsche euch einen schönen Record Store Day 2010 morgen…

Links:  recordstoreday.com / facebook.com/RecordStoreDay / recordstoreday.de
Bild by zitronenbrause

To Have & To Hold – A Musicmentory about Vinyl Records

To Have & To Hold – A Film About Vinyl Records
Von Grafikdesigner/Regisseur/DJ Jony Lyle.
Für Goosepimple Productions.
Plattensammlungen, Archiv-Aufnahmen, Presswerke, Interviews. Bild und Tonmaterial rund um VinylVinylVinylVinyl.
Questlove, Chuck D, Bobbito Garcia, DJ Amir, Bruce Lundvall, Christian Marclay, Paul Mawhinney sind in der 90 minütigen Dokumentation vertreten.

Der Macher selbst sagt:

To Have & To Hold is a ‘musicmentory’ to celebrate the age of vinyl records – Jony Lyle

Hier ein 8 Minuten Teaser.

via Crate Kings

Plattenrillen unter dem Mikroskop

Chris Supranowitz, seines Zeichen Forscher im Insitute of Optics der Universität in Rochester hat sich Platten mal “genauer” angesehen. Um ganz genau zu sein mit einer Vergrößerung von 200, 500 und 1000facher Vergrößerung…

Mehr Bilder von den Platten mit verschiedenen Filtern, sowie CDs, DVDs, Zecken, Haare und alles mögliche andere gibt´s auf der Projektseite, sogar in rot-grün 3D-Dings.

Erinnert bisschen an Teleskopaufnahmen von anderen Planeten… Schallplatten, eine eigene Welt eben.

via ugsmag.com

Amir On-Point TV Interview

Über Kon & Amir hab ich ja schonmal geschrieben. Die beiden Crate-Digger…
Hier gibt´s jetzt ein ziemlich interessantes Interview mit Amir Abdullah aka DJ Amir.
Dem Ein oder Anderen dürfte WaxPoetics auch etwas sagen. Was vielleicht unbekannter sein wird ist,
dass Amir da Chef ist.

Gesehen auf on-point.be.

HHV Diggin Days

DigginDays2

Gute Neuigkeiten für Vinylliebhaber: Am 3. und 4. Oktober öffnet „hhv.de„ in Berlin wieder seine Pforten, um alle Freunde des schwarzen Goldes mit Nachschub zu versorgen.

Auf 150 qm werden insgesamt 50.000 Platten angeboten, die von Neuware bis Raritäten alles zu bieten haben was das Sammler-Herz begehrt. Neben Vinyl wird es außerdem noch die Möglichkeit geben, Klamotten aus dem HHV-Shop zu günstigen Preisen zu erstehen.

Stattfinden wird das Ganze im Cassiopeia in Berlin-Friedrichshain, wo es am Samstag auch eine „Beat Streets Party“ mit Biergarten und Grillaktion geben wird und man das Tanzbein zu Hip Hop, Funk und Classic-Material schwingen kann.

Eigentlich machen wir von dougegen.de ja keine Werbung, betrachten wir es also als kleine Anregung…;)

Für mehr Infos checkt www.hhv.de oder direkt bei www.diggindays.com