Der Dougegen Adventskalender 2010 – #22

Heute mal ganz faul, einfach die Bandcamp-Beschreibung kopiert:

“Lasergun Romances is the first full-length album of the Berlin-based producer J.Baracuz. Merging futuristic sounds with dusty grooves and breaks, it immediately captivates the listener with its distinctive and unique style.
Eleven mostly instrumental tracks are peppered with crackling samples, filthy synths and boisterous MPC-soaked drums and create an overall dirty, urban atmosphere.
The result is more than just another instrumental hip-hop record for sampling heads or vinyl junkies. It´s the perfect soundtrack for the concrete jungle: raw, coarse and melancholic.”

Was muss noch weiteres gesagt werden? Ziehen bitte…

Links:
www.facebook.com/pages/J-Baracuz/102088113164128
soundcloud.com/j-baracuz
www.myspace.com/jbaracuz

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #21

Man kann sich schon damit rühmen, wenn man als DJ neben sich Namen wie Rob Banks, Suff Daddy, Mixwell, Sepalot oder Huss & Hodn auf dem Flyer stehen hat. Und genau dies hat der Mann der das fünfte Exklusiv beisteuert: Charlie Checknix
Oben genannete Herren waren als Gäste bei der jeden zweiten Samstag im Monat stattfindenden HipHop Party Namens “Soulforce Boombox” im Magnapop in Krefeld dabei – die Charlie Checknix mitbegründet hat. Für unseren Adventskalender hat er einen großartigen Mix gemischt. Mit von der Partie sind solch illustre Interpreten wie z.B. Masta Ace, JR&PH7, Gang Starr, J Dilla oder auch Suff Daddy. Nun sollte man ungefähr wissen auf was man sich beim “Charlie Checknix – PromoTapeDezember” Mix einstellen kann: HipHop to the fullest sozusagen…

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #20

Leider musste das Türchen #20 ausfallen… wir bitten um Entschuldigung.

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #18

Es ist mal wieder spät, doch im Gegensatz zu einem Roboter brauche ich meine Portion Schlaf!
(Zumal nicht absehbar ist, was uns das Schneetreiben für Morgen bringt …)
Heute gibt es … wer hats erkannt? … was von Robot Koch auf die Mütze Ohren.
Der verkürzte Re-Edit des Tracks “True” entstammt der “Listen to them Fade-EP”
und ist recht minimal gehalten, verfehlt seine Wirkung jedoch keinesfalls.
Äußerst atmosphärisch eignet sich der Track hervorragend für einen kleine ruhigen Moment.
Und wer braucht diese nicht ;-)

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #17

Heute hier im Adventskalender: Die erste postrap digital Veröffentlichung.
Musik gemacht mit einem Electribe von Korg, einem Roland Juno G, einer mpc1000, einer billig E-Gitarre, einem Charango, einem Akkordeon, einer Melodika und ein bisschen Percussion-Zeug. Die Texte gemacht mit Verstand, Kreativität, Poesie und ein wenig Verbittertheit. Blank ist Teil der Connexion Musical sowie des postrap Kollektivs. Musik die zum Nachdenken anregt. HipHop fernab vom Charts-Einheitsbrei. Vier Feature-Tracks (Tapete, Lea-Won, Epilog und Manuskript) und zwei Instrumentale die man sich mehr als zwei(hundert) mal anhören sollte: Aufbruchverstimmung von Blank

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #16

Nachdem ich letzte Woche schon überrascht war, dass Pfel und Atom einen Track ihres
ersten Albums zum Download freigaben, stiess ich heute auf das nächste Stück der beiden
Franzosen.
Hier trafen zwei Elektro-Formationen aufeinander, denn es handelt sich um einen Remix
der Gruppe Pulpalicious, ebenfalls französische Elektroniker und durch die DMC nicht ganz
unbekannt. Und wer felsenfest behauptet House vertrüge sich nicht mit Turntablism wird
nun eines Besseren belehrt!

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #15

Was passiert wenn ein DCM Worldchampion sich am Audio-Material einer genredefinierenden
West-Coast-Elektro-Formation zu schaffen macht? Genau! Es kommt was Geiles bei raus!
Denn als The Glitch Mob zum Auftakt ihres Debut-Albums “Drink the Sea” den “Remix it
like you stole it”-Contest ausriefen, machte sich auch Ligone am (nicht gestohlenen)
Audiomaterial zu schaffen.
Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen hören lassen! Wenngleich der Sound anfangs eher
dem Original ähnelt, fährt Ligone nach der Hälfte sämtliche Geschütze auf und lässt es ordentlich krachen.
Denn Mann Tau!

Wer sich übrigens eine qualitativ hochwertige Version von Ligones DMC Winning-Set ansehen möchte,
sollte mal HIER vorbeischauen.

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #14

Hinter dem heutigen “Türchen” steht eine denkbar einfach Idee: Die Verbreitung guter Musik.
Ein Sampler, eine Compilaton von Musik die die Initiatoren der Sammlung für “beautiful piece of music” halten. So haben die Menschen vom RapOhneLizenz-Blog Produzenten deren Musik sie gut fanden angehauen und gefragt ob sie nicht einen Teil zum “Rapohnelizenz – The Beat Tape Vol​.​1” beitragen möchten. Das Ding auf dem Perlen von unter anderem Chemo (Telemachus), Dday One, Suff Daddy, Bugseed, Boom Baptist und Pigeondust mit drauf sind sollte sich niemand entgehen lassen, der auf Beats steht die Madlibs Kompressoren das Fürchten lehren könnten…

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #12

Saetchmo - Nochnadventsmix (Doug Egen Adventskalender 2010 Exklusiv)

Der dritte Advent, das vierte Exklusiv.
Der Berliner Bass-Addict Saetchmo hat für uns “Nochnadventsmix” gemacht. Eine gehörige Portion Dub, ein bisschen step mit ein paar Reggae-Einflüssen, und außerdem Bass Bass Bass und Creative Commons lässt dieser Mix in die Ohren fließen. Saetchmo mischt im Mix ausschließlich Musik von ODG Productions, Fresh Poulp Records und dem LCL Netlabel. Also alles frei downloadbare und unter Creative Commons lizensierte Musik. Der Name “Nochnadventsmix” kommt da her, dass Saetchmo ein gefragter DJ ist und nicht nur für uns einen Mix gemacht hat – im Kraftfuttermischwerk konnte man schon vor genau einer Woche einen Adventsmix von ihm genießen.
Also, lasst euch in den Bann unseres Saetchmo Exklusiv Mixes ziehen…
Mehr vom so called “Saetche” gibt’s auch auf seinem Soundcloud-Account.

Der Dougegen Adventskalender 2010 – #11

Tag 11 und es wird wieder wabbelig!
Ich bin mittlerweile ein großer Fan von DJ Shiftees Dubstep-Mixtapes und habe mich kürzlich
erst in seinen “Boundless-Radio Exclusive Mix” reingehört.
Dort fand ich neben dem heutigen (von Shiftee selbst produzierten) Track auch
“Welcome to Jamrock” (zu finden in einem vorherigen Türchen – die Nummer fällt mir grade nicht ein ^^).
Auf Shiftees Homepage gibt es auch schon ein neues Preview eines weiteren Remixes,
der DMC Worldchampion und Dubspot-Dozent zeigt also keine Zeichen von Faulheit
und ich bin gespannt, was uns in Zukunft erwartet!

Previous Older Entries